#CreativeLeopoldstadt (1): Rosa Rosch, „Gutso.“

#CreativeLeopoldstadt ist eine Serie, die kreative Menschen im 2. Bezirk an ihren Arbeitsplätzen vorstellt. Den Beginn macht Rosa Rosch mit ihrem Label Gutso.

Alles begann im Jahr 2007: Die Wirtschaftskrise hatte gerade an Fahrt aufgenommen, als Rosa Rosch ihr Architekturstudium abgebrochen und ihre Großeltern in Deutschland besucht hat. „Meine Oma besitzt durch ihre frühere Verkaufstätigkeit in einem Stoffgeschäft viele Musterstücke und ich verspürte durch die Farbenpracht und Verschiedenheit der Stoffe sofort den Reiz, diese zu kombinieren und zu verarbeiten.“ Was Rosa damals noch nicht ahnen konnte: Dieser Besuch bei den Großeltern sollte die Geburtsstunde ihres Schmuck- und Accessoires-Labels Gutso. werden.

Rosa verwendet bei der Produktion ausschließlich recycelte Produkte. „Ich hebe Materialien auf, wenn ich merke, dass sich diese umfunktionieren oder kombinieren lassen.“ Stoffreste bekommt Rosa auf Nachfrage bei Wiener Labels wie Ferrari Zöchling. Ab und zu kommt es auch vor, dass sie Material geschenkt bekommt, das sonst entsorgt werden würde. Auf diese Art kommen interessante neue Kombinationen zustande: So kreierte Rosa für einen Designer aus einem alten Seidenkimono eine Hawaiikette. Und aus veganen Baumwollstoffen entstand für den Hund einer Freundin in Norwegen eine Hundeleine.

Wichtig ist für Rosa „eine sinnstiftende Art, Produkte herzustellen, die niemandem schaden.“ Für sie steht dabei nicht nur der Produktionsprozess des jeweiligen Werkstücks im Vordergrund, sondern auch die inhaltliche Auseinandersetzung damit. „Welche Codes werden über welches Kleidungsstück vermittelt? Welche Trends setzten sich durch und warum? Wie entsteht eine bestimmte Art sich zu kleiden?“

Ihrem Wohn- und Arbeitsort, der Leopoldstadt, kommt dabei eine inspirierende Bedeutung zu. „Es ist kulturell die richtige Spielwiese mit Nährboden für meine Ideen“, sagt Rosa, die seit fast sechs Jahren im Stuwerviertel lebt. Besonders angetan haben es ihr der Vorgartenmarkt – „der ist so schön dörflich, dort klappere ich immer alles ab“ – und das Lindwurmstüberl in der Stuwerstraße – „das ist etwas Besonderes“.

Inspiration zieht Rosa auch aus der Zusammenarbeit mit anderen kreativen Köpfen. „Das Zusammentreffen mit anderen Menschen, die etwas herstellen, bringt mich immer weiter.“ Aus solchen Treffen resultierte zum Beispiel die Idee, mit Hilfe von Siebdruck Ketten auf Shirts zu platzieren (eine Kooperation mit Viadukt Screen Prints) oder Ketten in Form von temporären Tattoos auf der Haut aufzutragen (Kooperation mit Mom&Paps). Solche Kooperationen seien gute Möglichkeiten, „Gutso. auf andere Ebenen zu übersetzen.“ Folgerichtig ist Rosa für weitere Koproduktionen jederzeit zu haben.

Leben kann Rosa von ihrem Handwerk – noch – nicht. Aber aus dem Hobby von einst ist mittlerweile ein kleines, aber feines Label geworden. Wer Rosa Rosch mit ihren Schmuckstücken und Accessoires treffen will, hat dazu am 19. und 20. September 2015 beim Edelstoff-Designmarkt in der Anker-Expedithalle Gelegenheit. Darüber hinaus wird Rosa mit ihren Produkten den ganzen Herbst in der Näherei Apfel vertreten sein (Kick-off ist beim Herbstfest entlang der gesamten Kettenbrückengasse am 19. September, 11-17Uhr).

Und auch für die Polditown-Leserinnen und Leser hat Rosa etwas parat: Ein Temporary Tattoo-Armband. Was musst Du dafür tun? Sende ein E-Mail an polditown@gmx.at (Kennwort: „Auch ich will ein Gutso.-Groupie werden“). Die/der Gewinner/in wird unter allen eingelangten E-Mails (Einsendeschluss 8. September 2015) verlost.

get in contact:
www.itsgutso.com – gutso auf Instagram – gutso bei Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s